search
top

Für die Astrologie eine Lanz(e) brechen

Markus Lanz wird Thomas Gottschalks Nachfolger bei «Wetten, Dass..?». Wie in den letzten Tagen herausgesickert ist, gilt es lediglich noch Formalitäten zu bereinigen, bevor die offizielle Bekanntgabe der Moderations-Übernahme erfolgt. Und wer hats erfunden? Eine Schweizerin! Nachdem monatelang über die Gottschalk-Nachfolge spekuliert wurde, hätte man am 14. Dezember 2011 nur der Astrologin Elizabeth Teissier zuhören müssen. Teissier prophezeite damals in Markus Lanz` gleichnamiger Talkrunde, dass dieser «zwischen Mai und September... mehr

Ein letztes Mal

Esoteriker und Wissenschaftler mit Hang zu esoterischen Interpretationen behaupten, dass am 21.12.2012 eine Katastrophe die Erde grundlegend verändern werde, gemeinhin wird das Szenario als «Weltuntergang» bezeichnet. Ihre Thesen stützen sie auf den Kalender der Maya, der am 21.12.2012 ausläuft. Bedeutet das, jeder nun kommende Tag wird wird der letzte seines Datums sein? Ein letztes Mal Silvester, Ostern und 1.-August-Feier? Vor ein paar Jahren habe ich mich eingehend mit dem Kalender der Maya beschäftigt, worauf untenstehender Text... mehr

Die zweite SVP-Schlappe

Seit einer Woche hatte ich mich auf den DOK-Film «Die SVP-Schweiz» gefreut, der am Donnerstag auf SF1 ausgestrahlt wurde. Nicht umsonst. Es sollte die (unfreiwillige) Komödie des Jahres werden. Weise Voraussicht der Parteileitung also, erst gar nicht mit dem Produktionsteam des linken Staatsfernsehens zu kooperieren. Ein paar Dumme liessen sich dennoch finden – und gehörig vorführen. Teils aus Eigenverschulden, teils mit gütiger Mithilfe der Regisseurin Karin Bauer, die ihre Protagonisten zielgerichtet dahin lenkte, bis sie die... mehr

Ars Propaganda

Die Energiepolitik ist ein Themengebiet, das die SVP noch seltener bewirtschaftet als Toni Brunner die Felder seines Bauernhofs. Weshalb? Mit ihr lässt sich einfach nicht viel gewinnen. Selbst Atomkraftgegner – radikale ausgenommen – haben, auch wenn sie es nie zugeben würden, irgendwo in sich drin ein Vertrauen in die Schweizer Konstrukteurskunst verankert. Auch nach Fukushima ist es nur sehr schwer vorstellbar, dass uns derselbe Super-GAU ereilen könnte. Ein blindes Vertrauen, das jeglicher Rationalität entbehrt. Aber solange... mehr

Die Geister, die man rief

Die Flaggen sind gehisst, die Fensterscheiben der Partnerunternehmen in der ganzen Stadt mit dem eigenen Logo vollgeklebt, Zürich präsentiert sich unter einem gold-schwarzen Schleier, als wäre Christo höchstpersönlich am Werk gewesen. Alles ist bereit, wenn morgen der Startschuss zur 7. Ausgabe des Zurich Film Festival fällt! Doch natürlich wollen auch alle Nicht-Zürcher auf elf Tage Film-Wahnsinn aufmerksam gemacht werden. Und was gibt es Besseres, als einen gigantischen landesweiten Bericht am Sonntag vor... mehr

Zitat der Woche: Der Neue im Business

Anlässlich des baldigen Eishockey-Saisonstarts wurde der neue CEO von Swiss Ice Hockey vorgestellt. Harry John heisst der Mann, bislang fungierte er als Tourismus-Direktor von Montreux-Vevey. Auf seine berufliche Vergangenheit hätte man aber auch dank des «Sportaktuell»-Interviews kommen können, wo es offensichtlich wird, dass er in den vergangenen zehn Jahren die ein oder andere Dosis «Marketing» zuviel erwischt hat. Auf die Gemeinsamkeiten zwischen seinem jetzigen Job und dem als Tourismusdirektor angesprochen, meinte Harry... mehr

Service Public für genervte Verkehrsteilnehmer

Zum Schmunzeln brachte uns gestern dieser Blick-Artikel. Eine offenbar genervte anonyme Person hinterliess folgende Nachricht unter dem Scheibenwischer einer Automobilistin: Klicken für grössere Ansicht. Die Polizei nahms weniger humorvoll, Sprecher Marco Cortesi meinte entsetzt: «Das ist klar illegal.» Wir finden: In Zeiten wo Köpfe eingeschlagen und Kehlen aufgeschlitzt werden ist dies zumindest eine weitaus sympathischere Art seine Anliegen klarzumachen. Diese Vorgehensweise wollen wir fördern und bieten deshalb – in... mehr

Finallybia

Heut` ist der Tag, den seit Jahren wir erwarten ein Diktator geht, ein anderer kommt in allen Sparten. Der Wüstensohn sich irgendwo versteckt unter Allahs Himmel der neu entdeckte SF-Sohn überall rührt die Werbetrommel. Ihren Ursprung beide haben aus illegalen Mitteln der eine kraxelt auf den Berg um das Signal zu übermitteln Der andere mit Gewalt tyrannisiert sein Volk, dem er vermittelt dass neu er das Gesetz verkörpert, doch agiert dabei ganz minderbemittelt. Des einen Power-Knopf ist nun endgültig auf «Aus» doch als Geschenk... mehr

Stell dir vor es ist Champions League und keinen (Deutschen) interessierts

Heute Abend steigt in München aus Zürcher Sicht die Fussball-Partie des Jahres. Euphorisch reagierten beide Mannschaften auf die Auslosung: «Glückslos!» wird diesseits und jenseits des Bodensees geschrien. Eine Win-Win-Situation, wie sie im Buche steht. Das Szenario am Abend des 23. Augusts nach dem Rückspiel: Zürich konnte gegen Weltstars spielen und München ist in der Gruppenphase der Champions League. Zumindest wenn es nach den Vorstellungen der Deutschen geht. Bayern-Spieler Thomas Müller meinte: «Wir müssen zwei Spiele machen... mehr

« Ältere Einträge

top