search
top

Die zweite SVP-Schlappe

Seit einer Woche hatte ich mich auf den DOK-Film «Die SVP-Schweiz» gefreut, der am Donnerstag auf SF1 ausgestrahlt wurde. Nicht umsonst. Es sollte die (unfreiwillige) Komödie des Jahres werden. Weise Voraussicht der Parteileitung also, erst gar nicht mit dem Produktionsteam des linken Staatsfernsehens zu kooperieren. Ein paar Dumme liessen sich dennoch finden – und gehörig vorführen. Teils aus Eigenverschulden, teils mit gütiger Mithilfe der Regisseurin Karin Bauer, die ihre Protagonisten zielgerichtet dahin lenkte, bis sie die... mehr

Wahlgedanken

Dieser Prozess, den man gemeinhin Leben nennt, hält ja durchaus ein paar Ironie-getränkte Wendungen bereit. Da wünscht man sich als postpubertierender Teenager nichts sehnlicher, als endlich 18 zu werden, um mit jedem folgenden Jahr den gegenteiligen Wunsch in sich wachsen zu spüren. Aber mein Gott, wollte ich 18 sein. Endlich über diese mentale und einst festgelegte Grenze hüpfen und ankommen, wo man glaubt hinzugehören: In die Erwachsenenwelt. Natürlich ohne die Pflichten und die genervten Stressgesichter, aber mit all den... mehr

Der Schwarze Peter

Sergio Ermotti bricht sein Schweigen. In einem Interview mit dem Sonntagsblick nimmt er Stellung zu seiner Ernennung als CEO Ad interim, der Zukunft des Investmentbankings und seinen Panama-Aktivitäten. Er hätte es lieber sein lassen. Ich habe seine interessantesten Statements herausgepickt. Angesprochen auf seine mittlerweile abgestossene Beziehung zu Panama, lässt sich Ermotti zu folgender Aussage hinreissen: «Alles, was mit Panama zu tun hatte, war steuerlich immer voll deklariert. Abgesehen davon gibt es hier eine gewisse Doppelmoral.... mehr

Die Qualität der Medien

Als Kurt Imhof letztes Jahr zum ersten Mal das Jahrbuch der Qualität der Medien herausgab, war das Geschrei in der Branche gross. Wie konnte es dieser Soziologe wagen, unsere prachtvollen Medien zu kritisieren? Ihnen vorzuwerfen, sie würden die Bürger nicht mehr richtig informieren, zu Softnews neigen und die Boulevardisierung einfach mitmachen, verstanden wohl viele Medienschaffende als persönlichen Angriff auf ihre anspruchsvolle Arbeit. Schliesslich kämpften sie doch gegen das böse Internet, um ihr Überleben. Und als sie sich... mehr

Hey Apple!

Obwohl ich als langjähriger Apple-Junkie kürzlich dem iPhone den Rücken gekehrt und mich ins Samsung Galaxy S2 verliebt habe, habe ich die Keynote für das neue iPhone 5 4S mit Spannung verfolgt. Keine Angst, das wird kein Apple-Samsung-Bitchfight. Sind beide gut. Das für mich einzige wirklich bahnbrechende Feature des neuen Produkts: Siri. Schrecklicher Name, vielversprechende Technologie. Falls sich Sprachsteuerung auf dem Handy je durchsetzen wird (und daran zweifelte ich bis vor kurzem), dann so. Internationale und hiesige Medien... mehr

Ars Propaganda

Die Energiepolitik ist ein Themengebiet, das die SVP noch seltener bewirtschaftet als Toni Brunner die Felder seines Bauernhofs. Weshalb? Mit ihr lässt sich einfach nicht viel gewinnen. Selbst Atomkraftgegner – radikale ausgenommen – haben, auch wenn sie es nie zugeben würden, irgendwo in sich drin ein Vertrauen in die Schweizer Konstrukteurskunst verankert. Auch nach Fukushima ist es nur sehr schwer vorstellbar, dass uns derselbe Super-GAU ereilen könnte. Ein blindes Vertrauen, das jeglicher Rationalität entbehrt. Aber solange... mehr

top