search
top

Auto-JouPRnalismus

Auto-Journalist müsste man sein. Sich in die neuesten Boliden setzen und anschliessend eine Lobhudelei darüber schreiben. So stelle ich mir das zumindest vor. Ausbildung: Führerausweis Kategorie B und ein Seminar in Laudatio. Inwiefern die PR-Abteilungen der Autohersteller sicherstellen, dass ihre Kollegen von der Presse handzahm bleiben, weiss ich nicht – ist vielleicht auch besser so. Sobald ein Autohersteller einen derartigen Bock schiesst, der von der Tagespresse nicht mehr ignoriert werden kann, übernehmen glücklicherweise die... mehr

Der Bundeshaus-Casanova

Wir haben uns zwar noch nie gefragt, wie Politiker mit Frauen anbandeln, eine Antwort scheinen wir jedoch trotzdem bekommen zu haben. Herr Mörgeli hat uns den Gefallen getan, einen Einblick in die hormongesteuerte Kommunikation eines Bundeshausbewohners zu gewähren. Wir haben den Versuch knallhart analysiert. Das Ziel: Ein Mann von seinem Profil gibt sich selbstverständlich nur mit der Besten in Sachen Schönheit, Eloquenz und Persönlichkeit zufrieden. Eine Frau von hohem Stand, die sich ihren Erfolg selbst erarbeitet hat. Da kann es... mehr

Die Tennis-Cracks von Blick.ch

Konnten wir gestern noch Lobeshymnen auf die Journalisten von Blick.ch singen, sieht das Ganze heute wieder ein bisschen anders aus. Der Beitrag zum Wimbledon-Achtelfinal-Sieg von Roger Federer attestierte unserem Nationalhelden doch fast schon übermenschliche Fähigkeiten. Aber ist halt der Blick, da wird alles nach Belieben ein bisschen aufgepeppt bis es sich als Sensation verkaufen lässt… Willkommen zum ersten Beitrag einer neuen Kategorie, die uns in Zukunft bestimmt noch viel Freude bereiten wird: «Wir, die Putzequipe von... mehr

Natascha und die Fettwürste

Nachdem wir diesen Artikel im Outdoor-Blog von Tagi.ch gelesen haben, sind wir absolut begeistert von Natascha Knecht. Sie lästert gegen Übergewichtige (nur gegen die unästhetischen, wohlgemerkt) und deren Fettberge (sic), Fettwürste (sic) und Speckwürste (sic) in einer wunderbar selbstsicheren überheblichen Art. Fein, damit würde sie perfekt in unsere Runde passen. Wir haben zwar nichts gegen Übergewichtige (sie auch nicht, wie sie selber sagt), sticheln aber auch gerne mal rum. Wir würden uns über eine Kooperation mit Natascha... mehr

Zitat der Woche: Die Erleuchteten

Unser Zitat der Woche gibts dieses Mal kurz und schmerzlos. Eine ungeschönte Schlagzeile von Blick.ch über die diesjährige Missenwahl. Eine Aussage, die an Treffsicherheit und Analysestärke in den Schweizer Medien ihresgleichen sucht. Gelobt sei der Mut zur Wahrheit dieser Instanz der freien Meinungsäusserung, die die Dinge noch beim Namen nennt. Wo Blätter noch beschrieben und nicht vor den Mund genommen werden. Wir hätten es nicht besser sagen können! Tweet news and... mehr

Der Mann auf der Bank

Auf dem Perron zwischen den Gleisen 23 und 24 am Zürcher Hauptbahnhof; zwischen klein-grossstädtischem Zeitdruck und frühsommerlichen Pendlerduft; zwischen klappernden Anzeigetafeln und einfahrendem Zuggetöse; zwischen Mittagsbetriebsamkeit und abendlichem Prime-Time-Stress, sitzt ein Mann auf einer Bank. Der Mann ist gezeichnet von den Jahren, die bereits an ihm vorbei gezogen sind. Die Falten sitzen tief. Die Zeit hat seine Farbe fast vollständig abgetragen. Seine Haare bilden in einen wilden Regenbogen aus Grautönen. Die Kleider tun... mehr

10 Dinge, weshalb Roger Federer gegen Kristin B. aus O. eine einstweilige Verfügung erwirken sollte

Es wird wieder Tennis gespielt auf dem heiligen Rasen von Wimbledon! Roger Federer strebt seinen 17. Grand Slam Titel an und hat momentan bestimmt andere Sorgen. Aber wenn er wieder zuhause ist, sollte er sich echt Gedanken machen, was er in Sachen Kristin Bischof aus Oberägeri unternehmen will. Wer sich schon mal auf Blick.ch getummelt hat, dürfte ihr bereits begegnet sein. Der Stalkerin von Roger Federer. Oder wie sie sich selber nennen würde: Kristin Bischof-Federer. Jeden Artikel über Rotschi National müllt sie in der Kommentarspalte... mehr

QWERTY vs. QWERTZ

20 Minuten Online testet ein Android-Tablet von Asus. Die Redaktion hat sich leider nicht so ganz zurecht gefunden mit der optional erhältlichen Tastatur. Das ist vielleicht nicht nur auf die nahe beieinander liegenden Tasten, sondern auch auf die falsch interpretierte Tastaturbelegung zurückzuführen. Der Redaktor hat nämlich nicht eine QWERTY-, sondern die hierzulande gebräuchliche QWERTZ-Tastatur ausprobiert. Der Unterschied ist klein und fein, aber wer sich aus Spargründen einen Laptop aus Übersee liefern lässt und nicht auf die... mehr

Wilmaaaaaahh News

Irgendwann ist enough: Während ich selber glücklicherweise von der Wilmaa-Selbstlobhudelei verschont bleibe, wird Mr. Blue fast daily damit konfrontiert. Unfair – das würde ich gerne mehr sehen. Wilmaa.com News nennt sich der Spass, der uns von Livia und Antonio presented wird. Livia übernimmt die Knochenarbeit, Antonio hält sich ganz unmachohaft zurück, seine Aufgabe ist easy to do: Anmoderation, Schmunzeln Tschüss-Säge. Macht er aber professionell, zumindest compared to seiner Kollegin. Er darf aber auch Mundart speaken. Livia... mehr

« Ältere Einträge

top